Bioanbau

  • Wir haben unsere eigene Substratherstellung: eigener Kompost wird gedämpft und bei Bedarf mit unterschiedlichen Zuschlagstoffen gemischt.
    Zuschlagstoffe sind : Torf, Lehm, Kies, Lava.

  • Die Grunddüngung besteht aus Hornspänen, Phytoperls, wenn nötig Kalk oder Gesteinsmehl.
    Eine eventuelle Nachdüngung wird mit feinen Hornspänen, Haarmehlpellets, Vinasse oder OPF durchgeführt.
    Freie Mutterpflanzenbereiche werden mit Gründüngung eingesät, mit Phacelia, Perserklee, Inkarnatklee oder Roggen.

  • Im Pflanzenschutz benutzen wir je nach Schädling Neempräparate oder Mittel auf der Basis von Bacillus thuringiensis israelensis. Als Nützlinge kommen zum Einsatz: Steinernema, Hypoaspis, Phytoseiulus, Encarsia. Andere fleißige Helfer sind Frösche, Molche, Kleinfische, Laufenten, Singvögel.
    Schnecken werden von Hand kontrolliert. Einzelne Kulturen erhalten Ferramol.

  • Die Unkrautbekämpfung erfolgt in den Kulturen per Hand und durch den Einsatz von Mulchmaterialien. Auf Wegen durch Abflammen. Bei Gehölzflächen werden die Untersaaten gemäht.

  • Die Desinfektion von Multiplatten geschieht mit Ätznatron. Töpfe und Container werden durch Dämpfen steril gemacht.